Diese Seite drucken

Informationen zu den Angeboten zur Berufsorientierung im Gymnasialzweig gibt es auf dieser Seite.

In der Sekundarstufe I des Gymnasialzweiges findet in der Jahrgangsstufe 9 innerhalb des ersten Schulhalbjahres ein Betriebspraktikum statt. Dieses Praktikum ist für alle Schülerinnen und Schüler verbindlich und wird von den Fachlehrern des Faches Politik und Wirtschaft und dem Klassenlehrer der Klasse in Kooperation, die diese frei bestimmen können, betreut.

Vorbereitet wird dieses Praktikum schon im zweiten Halbjahr der Jahrgangsstufe 8. Die Klassenlehrer bzw. Fachlehrer des Fachs Politik und Wirtschaft werden in dieser Zeit auch die notwendigen Anmeldeformalitäten und die Suche nach einem Praktikumsplatz besprechen. Zudem sind in dieser Zeit Trainingsprogramme zur Berufswahl vorgesehen.

Zuweilen besteht der Wunsch seitens der Schülerinnen und Schüler, auch in der Jahrgangsstufe 10 ein Praktikum durchzuführen. Ein solches wäre nicht verpflichtend, sondern das Ergebnis eines Abspracheprozesses, in dem die Schülerinnen und Schüler sowie die Eltern miteinbezogen werden sollten, um in alle Richtungen die Bedürfnislage auszuloten.

Im Rahmen des Berufspraktikums sollen die Schülerinnen und Schüler einen Praktikumsbericht anfertigen, der neben dem Praktikum selbst als Leistung zu erbringen ist, die in die Fachnote des Faches Politik und Wirtschaft bzw. Arbeitslehre, die im Rahmen der Vor- und Nachbereitung auch für den gymnasialen Bildungsgang an der Ricarda angeboten wird, eingeht.

 

© RHS Giessen 2008