Auf dieser Seite möchten wir Ihnen innerhalb des künstlerisch-musischen Bereichs das Fach Darstellendes Spiel vorstellen. Sie erhalten hier Informationen zu fachlichen Inhalten, zu besonderen Regelungen, Projekten, Förderangeboten und Initiativen sowie - soweit vorhanden - fachlich relevante Verweise zu interessanten Angeboten im Netz.

Inhaltliche Hinweise
Fächerprofil
Ags, Projekte und Initiativen
Verweise

Fachsprecher

Michael Meyer


 

Grundsätzlich sind für die inhaltliche Gestaltung des Fachs Darstellendes Spiel die durch das Hessische Kultusministerium gestalteten und beschlossenen Lehrpläne der entsprechenden Bildungsgänge verbindlich. Unter den folgenden Links können Sie sich einen Überblick verschaffen:

Die Lehrpläne zum Download

Lehrplan für die Oberstufe - Klasse 11-13
Handreichung für das Fach Darstellendes Spiel

 

 

Grundsätzlich

An der Ricarda sollen alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit erhalten, Theater als Unterrichtsfach zu wählen.

 

Konzept der Profilklasse - Darstellendes Spiel in der Förderstufe

Bereits in der Förderstufe können die Kinder wählen, in welche Profilklasse sie gehen. Die Theater-Klasse legt die Grundlagen für die künstlerische Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper, unterstützt den spielerischen Versuch, sich auszudrücken und etwas mit theatralen Mitteln auf die Bühne zu bringen. Gleichzeitig soll die Institution „Theater“ nähergebracht werden. Gelegenheit dazu bieten Besuche im Stadttheater, nicht nur zu Aufführungen, sondern auch zum Blick hinter die Kulissen.

Abdul M. Kunze vom Jugendtheater des Stadttheaters Gießen ist ein wichtiger Kooperationspartner unserer Schule.

 

Darstellendes Spiel in der Mittelstufe

Im Bereich des Wahlpflichtunterrichts finden Kurse im Fach Darstellendes Spiel für alle Jahrgänge statt.

 

Darstellendes Spiel in der Oberstufe

An der Ricarda-Huch-Schule besteht die Möglichkeit  Kunst, Musik oder Darstellendes Spiel als Grundkurs-Fach zu wählen. Zur Zeit bestehen acht Oberstufen-Kurse in DS. Ab dem Schuljahr 2011/2012 wird es möglich sein, DS als 4. oder 5. Prüfungsfach im Abitur zu wählen. Damit sind wir eine der ersten Schulen, die Darstellendes Spiel zum Abiturfach gemacht haben.

Bis dahin war es ein weiter Weg: Noch im Jahre 2000 gab es lediglich ein Theater-Angebot in Form einer AG. Seither war unser Ziel, nicht nur das Angebot zu ergänzen, sondern auch qualifizierte Theater-Lehrer ausbilden zu lassen. Heute können wir auf drei ausgebildete Lehrkräfte blicken, die die Fakultas haben, um das Abitur abzunehmen, drei weitere stehen kurz vor dem Abschluss. Zwei Kolleginnen kommen als „externe“ Fachkräfte hinzu, die eine von den Angewandten Theaterwissenschaften in Gießen, die andere ist  ausgebildete Theaterpädagogin von der Theaterfabrik des BDP (Bund Deutscher Pfadfinderinnen und Pfadfinder).

Das zeigt: Wir wollen langfristig nur Theaterlehrer unterrichten lassen, die eine entsprechende Ausbildung gemacht haben.  Denn wir verstehen Theater nicht nur als „Spiel-Prozess“, sondern als Kulturarbeit: als Teil von Persönlichkeitsbildung, als Anschauung des Lebens, Laboratorium sozialer Phantasie, Erlebnis der Gefühle. Das ist es uns wert. Und das muss von ausgebildeten Theater-Lehrern angeleitet werden.

 

 

Theaterproduktionen

 

Fachliche Verweise, die lesenswert und hilfreich sind:

Landesverband Schultheater in Hessen
Schultheater Studio Frankfurt
Volker List - Darstellendes Spiel - Unterrichtsmaterial

 

© RHS Giessen 2008