Das Projekt wird in der Förderstufe der RHS durchgeführt und ist jeweils auf die Dauer von zwei Schuljahren angelegt. Zu der gemeinsamen Arbeit mit dem Lehrer in der Klasse gehören auch die Beteiligung bei Projekttagen, Klassenfahrten, Tag der Offenen Tür etc.

Ziel und Inhalt des Projektes ist Soziales Lernen:

Förderung und Entwicklung der sozialen und kommunikativen Kompetenz der SchülerInnen.

 

Dazu gehören Fähigkeiten, wie

  • verantwortlich eigene Entscheidungen zu treffen und umzusetzen,
  • Konflikt- und Risikosituationen im Alltag zu begegnen,
  • für Probleme positive Lösungen zu finden,
  • sich in der (neuen) Klasse zu orientieren und zu integrieren.

Der Charakter des Projekts ist - in der Unterstützung des Erziehungsauftrags der Schule - präventiv. Indem SozialpädagogInnen und LehrerInnen gemeinsam an den Grundlagen für eine erfolgreiche Schullaufbahn sowie an der Persönlichkeitsentwicklung arbeiten, schlägt das Projekt auch eine Brücke zu den anderen Arbeitsbereichen des Jugendzentrums.

Vor allem durch persönliche Beziehungen wird die Inanspruchnahme der Freizeitangebote des
Jugendzentrums Holzwurm oder anderer Angebote im Stadtteil erleichtert.

Kooperationspartner:

RHS, CVJM Gießen e.V. - Jugendzentrum Holzwurm, Schulverwaltungsamt der Stadt Gießen, Sonderpädagogen

 

 

© RHS Giessen 2008