Auf dieser Seite möchten wir Ihnen innerhalb des künstlerisch-musischen Bereichs das Fach Kunst vorstellen. Sie erhalten hier Informationen zu fachlichen Inhalten, zu besonderen Regelungen, Projekten, Förderangeboten und Initiativen sowie - soweit vorhanden - fachlich relevante Verweise zu interessanten Angeboten im Netz.

Inhaltliche Hinweise
Fächerprofil
Ags, Projekte und Initiativen
Verweise

Fachsprecher/ -in

Narges Haschemi-Tasler

   

Fachsprecher/ -in

Katharina Schreiber


 

Grundsätzlich sind für die inhaltliche Gestaltung des Fachs Kunst die durch das Hessische Kultusministerium gestalteten und beschlossenen Lehrpläne der entsprechenden Bildungsgänge verbindlich. Unter den folgenden Links können Sie sich einen Überblick verschaffen:

Die Lehrpläne zum Download

Lehrplan für die Hauptschule
Lehrplan für den Realschule
Lehrplan für das Gymnasium

 

Unterrichtsinhalte
(ausgewählte Beispiele aus dem hausinternen Kunstcurriculum von 2012)
   
 
Jgst. 10: „ Idee, Planung, Entwurf und Herstellung eines Designobjektes“
Kennenlernen von verschiedenen Designobjekten aus unterschiedlichen Epochen (exemplarisch Bildbeispiele aus Jugendstil, Bauhaus und zeitgenössischem Design). Funktionen von Design ermitteln. Ein Designobjekt erstellen ( Idee, Planung, Entwurf, Ausführung, Präsentation, Reflektion
 

Jahrgangsstufe 8 „Unsere Gesichter- eure Gesichter“

 
  • Selbstportrait und Porträt in Zeichnung und Grafik der Kunstgeschichte kennenlernen. (Rembrandt, van Gogh, van Eyck, Dürer )
  • Definition des menschlichen Kopfes (Individualität , Spiegelzeichnungen).
  • Zeichenstudien, Zeichnen mit Hilfe von Fotos und Detailskizzen
   
„Dinge, Körper, Arrangements“
 
  • Die Welt des Arrangements kennenlernen ( Dinge anordnen, arrangieren, z.B. am Thema Stillleben: „Zeig mir dein Frühstück und ich sag dir wer du bist!“
  • Zeichnen als Form des Erkundens (verschiedene Zeichentechniken/Maltechniken erproben).
  • Stationenlernen: verschiedenen Techniken um Gegenstände erforschen (mit allen Sinnen lernen)

Bild: Fastfoodobjekt, Foto: Hardt

   

Jgst. 6: Bildabenteuer: Zufallsverfahren in der Kunst:
Stimmung, Ausdruck, Phantasie, Experiment

 
    • Betrachten v. Beispielen eigener und „hoher“ Kunst (z.B. Max Ernst, Jackson Pollock
    • Experimental-Werkstatt durchführen,
    • Experimente-Buch herstellen
    • Landschaftsbilder
    • Deutung von Zufalls-Spuren in Bildern (Hineinsehen, Verstärken, Herausholen von Bildstrukturen)
    • Beachtung von Zufälligem auch im Alltag, Die Welt als „Schatzkarte“ lesen können
   

Differenzieren zeichnerischen, malerischen und skulpturalen
Gestaltens anhand von Akten

 
  • Menschliche Figur in naturwissenschaftlichen Darstellungen und in der Bildenden Kunst
  • Aktzeichnen und Malen im Museum, Figuren zeichnen u. Proportionen, Körperbau
  • Parallelperspektive, Räumlichkeit

Bild:Torso aus Keramik, Bild: Aktzeichnung, Foto: Schreiber

   

Jgst. 5: Selbstdarstellung und Selbstvergewisserung

 
  • Portraits aus der Kunstgeschichte kennenlernen
  • Selbstportraits herstellen
  • einen Geburtstagskalender herstellen.

Bild: Selbstportraits, Foto: Schreiber

   

Plastiken und Skulpturen von Tier und Mensch

 
  • Ägyptische Tier und Menschenfiguren
  • Zeitgenössische Skulptur (z.B. Mataré, Picasso)
  • Dreidimensionale Körper begreifen: Vollplastik, Kleinplastik/Skulptur aus Ton, Ytong, Holz, Aufbauplastik aus Pappmasché

Bild 1: Handwerk mit Ytong, Foto: Schreiber
Bild 2: Tierskulpturen, Foto: Schreiber

   

Comic

 
  • Kombination von Bild und Text im Comic
  • Comics analysieren
  • Emotion und zeichnerischer Ausdruck
  • Layoutverfahren
  • Herstellung eines Klassencomics

 

 

Räumliche Situation

Der Fachbereich Kunst besitzt drei Unterrichtsräume im Haus C und einen Unterrichtsraum im Haus B. Sie sind mit Mal- und Zeichenutensilien sowie Druckmaterialien, und Materialien für dreidimensionales Werken mit Papier, Draht und Stoff ausgestattet. Angebunden an die Kunst-Fachräume im Haus C befinden sich Computerarbeitsplätze. Alle Kunsträume können auf ausleihbare Laptops und Medienschränke mit Beamer zurückgreifen. Im Haus A-befindet sich eine Keramik-Werkstatt und ein Foto-Labor. Im Haus B befindet sich ein Holz-Werkraum mit Materialien zu Holzarbeiten und Steinbildhauerei mit Y-Tong. Verschiedene schulische und außerschulische Lernorte, sowie der Schulgarten werden zum Kunstunterricht genutzt. Die Gießener  und Frankfurter Museen werden in den Kunstunterricht einbezogen.



Bild 1: Zeichnen im Museum, Foto: Schreiber
Bild 2: Bildhauerei  Foto: Schreiber

Der Fachbereich Kunst arbeitet intensiv an einer würdigen, schönen und künstlerischen Gestaltung des gesamten Schulgebäudes. Der Fachbereich Kunst präsentiert die Schülerkunstwerke, damit sich die Schüler gesehen fühlen, aber auch damit Schüler und Lehrer in unsere Schule gerne sehen. Die Präsentation der Schülerkunstwerke strahlt mit Stolz auf die Schüler aus. Die Architektur gewinnt an Leben und Schönheit je professioneller Schülerarbeiten präsentiert werden. Dies wirkt friedlich auf die Gesamtatmosphäre und Zerstörungen am Gebäude und ihren Kunstwerken sind selten.

Bild: Schüler machen surrealistische Objekte in der
Schirn-Kunsthalle, Frankfurt, Foto: Hardt

 

Der Kunstunterricht

Der Kunstunterricht findet in den Jahrgangsstufen 5 und 6 für alle Schüler mindestens doppelstündig statt. Für Schüler der gymnasialen Mittelstufe auch in 8 und 10. Leider mussten wir dem Stoffverteilungsplan des hessischen Kultusministeriums Folge leisten, der vorsieht, dass der Kunstunterricht in der Realschule nur noch im JG 9 und nicht mehr in Jahrgangsstufe 7,8,10 stattfindet und in der Hauptschule auch nur noch insgesamt 2 Stunden für die Jahrgangsstufe 7,8,9 zur Verfügung stehen. Kunstbegeisterte Schüler haben auf der RHS jedoch Möglichkeiten zur Vertiefung in AGs, WPU-Unterricht, Kunstprofilklassen der Förderstufe und den Leistungskursen der Oberstufe.



Bild: Freude am Kunstunterricht, Foto: Schreiber

 

Kunstprofilklassen in Jahrgangsstufen 5 und 6

  • Erarbeitung der Lehrplaninhalte im Fach Kunst durch intensiveres praktisches Tun
  • Kennenlernen verschiedener kreativer Ausdrucksmöglichkeiten auch auf großen Bildformaten
  • Fördern und Entwickeln der eigenen, persönlichen Bildsprache
  • Häufiger Besuch und Aktivitäten in Museen und außerschulischen Lernorten
  • Kennenlernen verschiedener Kunstepochen und Künstler
  • Ausstellung und Präsentation der Arbeiten in und außerhalb der Schule
  • Die Schüler haben 4 Stunden Kunstunterricht, jeweils zweistündig mit zwei Kunstlehrern



Bild: Expressionistische Tierbilder, Foto: Schreiber

 

 

 

Kunstaustellungen an der RHS
 
Fotowettbewerb
  • Durchführung eines jährlichen jahrgangsstufenübergreifenden Fotowettbewerbs
 

Film und Trickfilm

  • Trickfilm zeichnen und drehen
  • Filmmusik und Ton aufnehmen
  • Aufführungen planen



Bild 1: Trickfilm-Kulisse von „Der Cowboy Jim aus Texas“, Foto: Schreiber
Bild 2: Filmen, Trickboxx, Hardt

 



Bild: Drehbuch, Foto: Hardt

   
Tag der Offenen Tür

Um allen Interessierten einen Einblick in unsere lebendige und vielfältige künstlerische Praxis zu geben finden Ausstellungen in allen Häusern statt.
Beispiele aus dem Ausstellungsprogramm 2012

  • „Vorbild – Nachbild“ GK13 mit Fr. Haschemi-Tasler
  • „Ausstellung Kunst“ GK 13 mit Frau Koetter
  • „Reliefarbeiten“ GK11 mit Frau Quindt
  • „Gesellschaftsspiele“ Objekte der 7c mit Herrn Belz
  • „Kaffeekränzchen“ Zeichnungen der 6c mit Frau Krämer
  • „Schwarz auf weiß“ Ausstellung der 6b mit Frau Schreiber und der 6c mit Frau Krämer
  • „Filmvorführung und Einblick in die Filmkulissen der 5c – Der Cowboy Jim aus Texas “ mit Frau Rustler, Frau Schreiber und Herrn Enzmann
   

Kunstprojekte mit der Stadt Gießen

 

2011 arbeitete der Fachbereich Kunst zu den meterhohen Plastiken des Künstlers Jäger, der in Zusammenarbeit mit dem mittelhessischen Museum seine Werke vor und nahe der RHS aufstellte.

2012 arbeiteten Schüler der Oberstufe für das Gartenbauamt großformatige Kunstwerke an.

Schüler und verschiedener  Jahrgänge fertigen 2013 Kunstleitpfähle an. Sie werden im Stadtgebiet zu sehen sein und zur Landesgartenschau 2014 weisen.

   
Lernen mit Kopf, Herz und Hand im Fachbereich Kunst
 

 

Bild: Handobjekt, Foto: Hardt

 

 

Fachliche Verweise, die lesenswert und hilfreich sind:

art perfekt - das Kunstportal im Netz
kunst-und-kultur.de

 

© RHS Giessen 2008