Die Förderstufe mit den Klassen 5 und 6 ist ein wichtiges Bindeglied zwischen der Grundschule und den weiterführenden Schulzweigen und ist in ihrer Ausgestaltung an der Ricarda-Huch-Schule innerhalb der Gießener Schullandschaft sicher eine Besonderheit.

Anmeldung für den Schnupperunterricht 2016

 

Siehe auch:

Profilklassen in der Förderstufe

Päd. Mittagsbetreuung

Hausaufgabenbetreuung

Bewegte Pause

Bewegte Mittagspause

 

 

Start in die
5. Klasse

Materialliste

 

 

 


link Diese Seite als Flyer lesen [12,5 Mb]

 

 

 

 

 

 

 

In der RICARDA im Allgemeinen und in unserer Förderstufe im Besonderen legen wir Wert auf individuelles Lernen und Selbst-ständigkeit. Die Profilbildung der Förderstufe wie auch unsere Programme zum „Lernen lernen“ zeugen davon.

PROFILKLASSEN IN DER FÖRDERSTUFE
An der RICARDA haben alle Klassen der Förder-stufe ein spezifisches Profil und nicht nur die üblichen NaWi- oder Musikklassen. Damit werden wir den Interessen, Begabungen und Vorlieben der Kinder gerecht. Eine Profilausrichtung bietet einer Klasse eine besondere Identität, stärkt den Klassenzusammenhalt und bestätigt ihr Kind in seinen Vorlieben und Stärken, und das wirkt sich positiv für seine ganze Entwicklung aus.

GANZTAGSBETREUUNG
Die Ricarda-Huch-Schule ist auf dem Weg zur Ganztagsschule und hat im Zuge dessen für die Kinder, aber auch für Sie, die Eltern und Erziehungsberechtigte, attraktive Angebote. Es gibt für die Kinder der Förderstufe ein warmes Mittagessen in der Cafeteria, eine pädagogische Mittagsbetreuung, Hausaufgabenbetreuung, Sport und Spiel am Nachmittag, Projekt- und Arbeitsgruppen, Angebote zum sozialen Lernen, u.v.m..

BEWEGTE PAUSE
Die Kinder können sich in den Pausen sportlich betätigen, damit sie richtig abschalten und neue Kräfte tanken können. Es gibt eine große Auswahl an Spielgeräten. Neben Fuß-, Basket-, Gymnastik-, Bunt- und Volleybällen gibt es auch Springseile, Gummitwists, Reifen, Federball-, Beachball-, Baseball- und Tischtennissets, Boomerangs und Frisbees wie auch Diabolos, Indiacas und CrazyChalk zur freien Auswahl.

METHODENTRAINING
Die RICARDA setzt in ihrem pädagogischen Wirken einen Schwerpunkt auf die Vermittlung von Lern- und Arbeitsmethoden. Von der Klasse 5 bis zur 11 gibt es bedarfs- und altersgerechte Programme zum Methodenlernen. In der Förderstufe werden Methodentrainingstage zum Schwerpunkt Lernen lernen (Fünfgang-Lesetechnik, Ordnerführung, Markieren und Strukturieren, …), ein Teamtraining (Strategien für erfolgreiche Gruppenarbeit, Erarbeitung von Präsentationen,…) sowie ein Komm-unikationstraining (Freie Rede, Gesprächsregeln, Argumentation, …) durchgeführt.

SCHULZWEIGENTSCHEIDUNG
Unsere Form der Gesamtschule hat Schulzweige. Wir verstehen diese als Möglichkeit, ihr Kind optimal, und zwar nach seinen Bedürfnissen, zu fördern. Die Schulzweigentscheidung soll aber letztlich wohl bedacht und nicht voreilig getroffen werden. Die Kinder brauchen noch Zeit, sich zu finden. Innerhalb unserer Förderstufenstrukturen wollen wir ihnen diese Zeit geben und ihnen dabei unterstützend zur Seite stehen.

PERSPEKTIVEN AN UNSERER SCHULE
Unabhängig davon, wie die Schulzweigentscheidung ausfällt. An unserer kooperativen Gesamtschule mit anschließender gymnasialer Oberstufe können wir allen Kindern eine solide Perspektive im Hinblick auf ihre Schullaufbahn und Berufsqualifikation in unserem Hause bieten.

FOLGENDE PROFILE HABEN WIR IM ANGEBOT:

Naturwissenschaften und Technik (NaWi-Klasse), Kunst-Klasse, Musik-Klasse, Darstellendes Spiel (Theater-Klasse), Bewegung und Gesundheit (Aktiv-Klasse). Für die Klassen bedeutet die Profilbildung zwei zusätzliche Stunden zur Stundentafel im gewählten Profil und die Betreuung durch zwei spezialisierte Lehrkräfte.

KLASSENLEHRERSTUNDE
Neben den normalen Unterrichtsstunden hat der Klassenlehrer jede Woche eine feste Stunde, um sich um die sozialen und organisatorischen Belange seiner Klasse bzw. seiner Schülerinnen und Schüler optimal kümmern zu können.

KLASSENLEHRERPRINZIP
In der 5. und 6. Klasse brauchen die Kinder Verlässlichkeit, klare Strukturen und feste Bezugspersonen,denen sie sich anvertrauen können. Aus diesem Grund gibt der Klassenlehrer in der Förderstufe möglichst viele Stunden in seiner Klasse.

„SCHULE ANDERS WOCHE“
In unserer „Schule anders Woche“ bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern Raum und Zeit für das Andere, das Schule auch sein sollte: Exkursionen, Ausflüge, unser Methodentraining, Klassenfahrten, Projekte - eine schöne Zeit mit vielen Anlässen und Gelegenheiten, sich mal ganz anders zu präsentieren und kennen zu lernen.

FÖRDERN & FORDERN
Kindern mit Lernschwächen und spezifischen Bedürfnissen wie auch Kindern mit besonderen Fähigkeiten und Interessen bieten wir an der RICARDA in gleichem Maße entsprechende Förder- und Betreuungs-angebote an. (LRS, Schnupperkurse in der zweiten Fremdsprache, Chemie-AG, u.a.)

FESTE STUDIENZEIT
In dieser Zeit arbeiten unsere Schülerinnen und Schüler an Aufgaben und Übungen, bereiten Klassenarbeiten, Lernkontrollen und Referate vor, sie üben mit ihrer Lernkartei, u.v.m.. Unsere pädagogischen Ziele sind hierbei das selbstständige und planvolle Arbeiten, Eigenverantwortung, individuelle Förderung und Beratung sowie das Erlernen gegenseitiger Rücksichtnahme.

PÄDAGOGISCHER START
In der Förderstufe haben die Kinder einen gemeinsamen pädagogischen Start, bei dem Persönliches, Organisatorisches und Zwischenmenschliches besprochen und geregelt werden können, bevor es dann mit dem eigentlichen Unterricht beginnt. Dem Menschlichen und Notwendigen wird so Vorrang eingeräumt.

© RHS Giessen 2008